StartseiteAltgeschichteGrammatikLexikonLive-ChatÜbersetzungsbüro für Latein

Allgemein:

Startseite

Impressum

Datenschutz

Geld verdienen in der Neuzeit

Geld im alten Rom - gab es einen Sofortkredit?

Humor in der Antike

Werbung

Florian Skupin - der Betreiber von lateinforum.de - betreibt ein eigenes Portal für » Latein Arbeitsblätter.

Kennen Sie auch schon unser Buch "Die lateinischen Substantive"?

Im Rahmen des Buches werden nicht nur die Bilderegeln zu allen wichtigen Deklinationen verständlich erläutert, sondern die Deklinationen können auch mit etlichen Übungsaufgaben geübt werden. Eine Kontrolle ist zudem durch die mitgelieferten Lösungen möglich.

Das Buch ist für 4,95 EUR im Buchhandel erhältlich » >> hier bestellen

____________________________________________________________________________________

Die Römer verehrten vor allem zwölf Götter, die auch - in Anspielung auf ihren Wohnsitz - als Olympische Götter bezeichnet wurden.


» Der Göttervater Zeus

Zu den Olympischen Göttern gehören:

Jupiter

» Jupiter gilt als der Vater Götter und galt im römischen Reich als der mächtigste Gott, nachdem er den Kriegsgott Mars von dieser Position verdrängt hatte. In der Darstellung der Gestaltung Jupiters findet man den Göttervater häufig zusammen mit einem Blitz, mit dem er Verräter des Vaterlandes bestrafte.Als Vater von Jupiter galt Saturnus.

Neptun

» Neptun galt ursprünglich als Gott der fließenden Gewässer, bis er ab dem 4. Jahrhundert vor Christus dem Meeresgott Poseidon gleichgesetzt wurde und mithin zum zweitmächtigsten Gott des Olympes nach dem Göttervater Jupiter wurde.

Juno

» Ceres

Apollon

» Apollon war in der antiken Vorstellung der Gott der Künste. Ihm wurde obgleich seiner Fähigkeit das berühmte Orakel von Delphi geweiht.

» Diana

» Minerva


Mars

» Mars war nach Vorstellungen der Menschen der alten Antike der Kriegsgott und galt bis zu seiner Ablösung der den Göttervater Jupiter als der mächtigste Gott im Olymp.



Venus
» Venus ist die Göttin der Liebe – ihr verdankten die Menschen nicht nur ihre Schönheit, sondern auch ihr Verlangen nach trauter Zweisamkeit und Sexualität.


Merkur

» Merkur gilt als „Postbote der Antike“, der die Möglichkeit hatte, den Olymp zu verlassen und den Menschen Nachrichten der Götter zu übermitteln.

» Vulcanus

» Vesta

Später gab es zudem einige weitere Götter.

Der römischen Vorstellung nach lebten die Götter auf dem Olymp in Griechenland.

Damit die gläubigen Menschen sich nicht immer auf die lange, beschwerliche Reise nach Griechenland machen mussten, um ihren Göttern zu opfern, beschlossen die Römer, in Ehren der Götter einen gemeinsamen Tempel für sie auf dem Forum Romanum zu errichten – den Porticus Deorum Consentium.

Surtipps:
» Übersicht bedeutsamer Vitalpilze - » Druckerpatronen - » www.spind.com - verschiedene Spind Systeme - » Wasserbett ist nicht gleich Wasserbett. SuMa - » Manipulator von hebehilfe.de - » Whirlpool -

Anzeige:

Wie hätten wohl die römischen Götter ihr » Abi T-Shirt gestaltet, wenn sie jetzt gerade Abitur gemacht hätten?